Mainzer Mobilität bewegt (sich) - geplante Buslinienführung nachgebessert

06.09.2018

Gemeinde/ Stadt

Konstruktive Gespräche und sachliche Diskussionen um die Streckenführung der Busse in HaMü ab Dezember 2019 hatten ein erfreuliches Ergebnis. Ortsvorsteherin Karin Trautwein gelang es, die Planer der Mainzer Mobilität von der Wichtigkeit der direkten Anbindung des Hartenbergs an Gonsenheim zu überzeugen. So soll es ab dem Fahrplanwechsel 2019 wieder möglich sein, von der Straße 'Am Fort Gonsenheim' aus direkt nach Gonsenheim zu kommen. Dies ist aber nicht der einzige große Wunsch, den die Mainzer Mobilität-Verantwortlichen den HaMü'lern erfüllen wollen. Vom Münchfeld aus soll man wieder direkt ins Herzen der Stadt gelangen und bequem am Höfchen aus- und einsteigen können. Die Linie 57 wird zukünftig von Finthen über Gonsenheim kommend an der Haltestelle 'Im Münchfeld' halten, von dort über die Dijonstraße zur Haltestelle 'An der Allee' gelangen, um dann weiter in Richtung Innenstadt zu fahren. "Friedlicher Protest lohnt sich, wenn man etwas verändern will. Die städtischen Stellen sind durchaus gewillt, die Wünsche der Bürger/innen dort, wo es irgend möglich ist, auch umzusetzen" zeigt sich Trautwein erfreut.